Goitzsche Front veröffentlicht 2. Album „Aus Ruinen“

Laut, brutal, ehrlich und vor allem unberechenbar gut – das ist das neue Album der GOITZSCHE FRONT„Aus Ruinen“. Insgesamt 14 Songs, inklusive Intro, welches den Zuhörer quasi über einen roten Teppich aus brachialen Gitarrenriffs und ansteigenden Choralgesängen in die Tiefen des nunmehr zweiten Longplayers der Anhalter Horde entführt und eine neue Ära einläutet.

Der Osten rockt, unsere Heimat, ja hier sind wir gebor´n,

der Osten rockt, unser Herzblut haben wir an dir verlor´n.

Wir wollen feiern, kommt, schenkt uns noch einen ein.

Wir werden es euch zeigen, was es heißt ein Ossi zu sein.

(aus: „Der Osten rockt!!!“)

Nach einer standesgemäßen Begrüßung, wo die Fronten geklärt werden, mit wem man es hier zu tun hat, zeigt die Band auf diesem Album, worauf es im Leben wirklich ankommt: Menschen, die hinter einem stehen und vor allem, an sich selber zu glauben! Es ist eine Hommage an die Leute, die die Bitterfelder Krachmacher seit Jahren begleiten und zu ihnen stehen. Nun wollen sie Danke sagen und laden zum heftigen Feiern ein! Mit harten aber herzlichen Texten und ordentlichen Metal-Riffs wird dem Zuhörer eingeheizt und eine geile Party bereitet, bis die Ohren dröhnen!

So jung wie heute kommen wir nicht mehr zusammen,

so jung wie heute werden wir nie wieder sein.

Lasst uns feiern, lasst uns trinken, lasst uns tanzen!

(aus: „So jung wie heute“)

Dass die vier Jungs auch leise Töne anschlagen können, beweisen sie mit „Menschlich“ oder in dem sie aus dem provokativen Song „Der Osten rockt!!!“ unerschrocken eine Ballade aus dem Hut zaubern.

Die Band GOITZSCHE FRONT besteht seit 2009 und nach einem Wechsel aus Bocki (Sänger/Songwriter), Ulze (Bassgitarre), TT (Drums) und Maxi (Leadgitarre). Der Bandname zeigt die Liebe zu ihrer Heimat, einem gefluteten Tagebau in Bitterfeld-Wolfen. Der zweite Teil „Front“ steht für den Zusammenhalt der vier Asse. Angespornt vom Traum der ersten eigenen Platte ging es im April 2012 ins Studio. Zehn Songs wurden ausgewählt und innerhalb von 4 Wochen eigenständig eingespielt. „Musik ist mein Blut“ war geboren. Im März 2014 ging es für die Jungs auf Deutschlandtour, wo sie in 5 Wochen 16 Städte besuchten und die Clubs unsicher machten.

Am 14. November 2014 erscheint das lang ersehnte zweite Album der GOITZSCHE FRONT „Aus Ruinen“. Produziert wurden die 14 Songs im Studio SoundArt-Recording Roßlau von Chrystian Engel, der bereits für Unantastbar, Wilde Jungs, Hämatom, BRDigung und vielen weiteren an den Reglern saß. Im Januar 2015 geht die Band erneut auf ausgedehnte Deutschlandtour, um das neue Album zu promoten und schöne Grüße aus dem Herzen des Landes zu bestellen.

 

Termine:

02.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Bindlach. Rock Bunker

03.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Adelsheim, Live Factory

08.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Frankfurt (Main), Nachtleben

09.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Köln, Essigfabrik

10.01.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Leipzig, Hellraiser

13.02.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Bremen, Trivoli

14.02.2015 – Aus Ruinen Tour 2015 – Berlin, Blackland